Banner

MA

Tadashi Endo

»MA«

Butoh-Tanz

Mittwoch,   9.2.2005 20.00 Eur 13/10
Donnerstag, 10.2.2005 20.00 Eur 13/10


»MA zeigt Bilder von Wandlungen, MA tanzt den Kreislauf des Weltgeschehens, MA läßt das Unsichtbare sichtbar werden. MA lädt ein zur inneren Leere, MA füllt die Seele mit großer Zufriedenheit.«

MA steht als Zeichen für den Raum zwischen den Dingen, im Butoh-MA wendet sich das Auge von der äußeren zur inneren Welt. Es ist die Abkehr von der lackierten Oberfläche, vom »forever young«, von der Jagd nach der Zeit. Butoh-MA folgt dem Körper, dessen Welt vom Chaos umgeben ist. Er verinnerlicht die Erfahrung der Zeit als Zyklus und sucht dessen Mittelpunkt. Denn das Zentrum der Achse eines Rades ist der Ort des Stillstandes und Bestimmungspunkt seiner Bewegung.

Der Tänzer des Butoh-MA vermag sich in Bewegungen zu finden, er findet in sich Bewegungen, die Bewegung findet zu ihm.

Tadashi Endos Leben ist vielleicht MA. Er lebte die erste Hälfte seines bisherigen Lebens in Japan, die andere Hälfte in Europa. Seine Gefühle zu seiner Heimat Japan sind zwischen Zuneigung und Ablehnung gespalten. Und doch ist er tief verwurzelt in der japanischen Kultur obwohl seine künstlerische Laufbahn erst in Europa begann. Tadashi Endo betrachtet seinen Tanz als eine Art Gratwanderung auf der wackligen Kante zwischen Japan und Europa. Er tanzt den Durst nach Liebe und Metamorphose.

Sein Tanz ist die Darstellung seiner Erfahrungen als Kind, Erwachsener, Elternteil; ist, Trauer und Freude gerade jetzt zu erleben; ist Vergangenheit - Gegenwart - Hoffnung - Zukunft. Alles in einer Stunde gleichzeitig zu erleben - das ist MA. Stehende Zeit - ewige Zeit.

Sein Solo MA hatte in Japan großen Erfolg. Der große Meister des Butoh-Tanzes und Endos Lehrer, Kazuo Ohno, lobte seine außergewöhnliche Ausstrahlung und die Intensität seiner Bewegungen. Tadashi Endo hat dieses Stück bereits 1993 bei uns gezeigt. Nun hat er es wiederaufgenommen und weiterentwickelt. Wir freuen uns, dass er nach dem beeindruckenden Auftritt mit »Synapsis« zu unserem Jubiläum 2003 jetzt wieder zu uns kommt.

»Faszinierend und von der ersten bis zur letzten Minute spannend ist 'MA'. Denn Tadashi Endo ist mit jeder Körperfaser präsent.« (Hamburger Abendblatt)

Mit: Tadashi Endo:
Musik: Ryuichi Sakamoto, u.a.: