Banner

Women in Sound - 'Buy little buy less buy nothing at all'

 (c)Catherine Lieser 

### (wegen Corona abgesagt)

Daedalus Company

»Women in Sound - 'Buy little buy less buy nothing at all' «

von Claire Dowie, Deutsch von Michael Raab

Samstag, 6.3.21, 18:00, Eur 22/16/12
Sonntag, 7.3.21, 20:20 Eur 22/16/12

Der Monolog »Buy little buy less buy nothing at all« der britischen Autorin Claire Dowie beschreibt den Selbstermächtigungsprozess einer Großstädterin, gespielt von Luise Audersch, und begleitet sie auf ihrem Weg von einer konsumgetriebenen Primarkfetischistin zu einer Frau, die radikal der Konsumwelt entsagt mit allen damit verbundenen Konsequenzen.

Eine Live - Klanginstallation von Laila Gerhardt verknüpft den Monolog mit wegweisenden Musikerinnen unserer Zeit, u.a. der Pionierin der elektronischen Musik, Delia Derbyshire, gespielt von Karla Hennersdorf. Die Performance Künstlerin Katharina Olt verkörpert dokumentarische und fiktive Figuren, die den Lebensweg der Großstädterin und der Musikerinnen kreuzen. Der Abend folgt den spannenden und überraschenden Begegnungen dieser erfolgreichen Frauen, deren Selbstermächtigungsprozesse ineinander verwoben sind und neue Sichtweisen auf weibliche Identitäten kreieren, Rollenstereotype entlarven und überschreiben.

Die Daedalus Company bringt rund um den 'Weltfrauentag' ihre Empowerment-Trilogie zur Aufführung. 'Women in Sound' ist der erste Trilogieteil, der bereits im September 20 bei uns Premierer feierte. Teil 2 der Trilogie 'Secret Feminist Suvival Blog' und Teil 3 'resterampe' (Stückentwicklung) werden am Samstag ab 20.20 Uhr und am Sonntag ab 18.00 Uhr in den Landungsbrücken gezeigt, bevor es am Montag den 8. März zu einem 'solidarischen Gemeinschaftskonzept' bei uns kommt.

Großstädterin ohne Namen: Luise Audersch
Wegweisende Musiker*innen: Karla Hennersdorf
Klaus*, Klempner*in, u.a.: Katharina Olt
Klangkünstlerin: Laila Gerhardt
Regie: Regina Busch
Raum: Jones Falkenberg
Kostüme: Johanne Schröder
Licht: Jan Hartmann, Thomas Wortmann
Sounddesign Beratung: Niels Lanz
Fotos: Catherine Lieser
Künstlerische Mitarbeit: Mascha Pitz
Übersetzung: Michael Raab
PR: Dörthe Krohn
Webseite: Horst Wiese
Aufführungsrechte: Merlin Verlag, Gifkendorf
In Kooperation mit:: HfG Offenbach, Archiv Frau und Musik