Banner

Macbeth

Daedalus Company

Premiere

Daedalus Company

»Macbeth«

nach William Shakespeare

Mittwoch,   01.06.11 20.00 Eur 15/11
Donnerstag, 02.06.11 20.00 Eur 15/11
Freitag,    03.06.11 20.00 Eur 15/11
Samstag,    04.06.11 20.00 Eur 15/11
Sonntag,    05.06.11 20.00 Eur 15/11
Dienstag,   07.06.11 20.00 Eur 15/11

Als Macbeth den schottischen Thron verteidigt und siegreich in seine Heimat zurückkehrt, muss er erfahren, dass seine durch die Prophezeiung der Magischen Drei genährte Hoffnung, König Duncan auf den Thron zu folgen, unerfüllt bleibt. Gedemütigt beschließt Macbeth, sein Recht auf den schottischen Thron einzulösen und schreckt dabei nicht davor zurück, seine Widersacher auszulöschen. Der blutige Weg Macbeths nimmt seinen Lauf.

Die Daedalus Company bringt Macbeth ins 21. Jahrhundert. Zur Machterringung und ihrem Erhalt bedient Macbeth sich heute anderer Mittel als zur Entstehungszeit des nach ihm benannten Renaissancestückes: Notebook, Smartphone und Internet. Auch seine Gattin steht ihm in nichts nach und verliert sich in den Machtgespinsten der Prophezeiung. Schließlich gelingt es ihr nicht mehr zwischen Fiktion und Wirklichkeit zu unterscheiden und sie verfällt dem Wahnsinn.

Shakespeares Hexen, hier in Form der Magischen Drei, werden gemäß der virtuellen Welt in Person eines Hackers dargestellt. Sein Handeln schwankt zwischen Spiel und Ernst. Durch sein Wissen, seine Fähigkeit sich bei jedem und überall einhacken zu können und seine Allgegenwärtigkeit, eröffnet er Geheimnisse, derer man sich gerne bemächtigen will. Am Ende ist er sowohl Gewinner als auch Verlierer, ist Segen und Fluch.

Die Magischen Drei prophezeien Macbeth, dass er so lange König bleibt, bis der Wald von Birnam auf ihn zu kommt. Sich seiner sicher, dass dies nie eintreten kann, werden Macbeths Methoden immer blutiger.

Die Daedalus Company will mit ihren Stücken alle Altersgruppen erreichen und richtet sich mit dieser Inszenierung auch an Jugendliche und junge Erwachsene.

Macbeth ist bereits die vierte Produktion der Daedalus Company im Gallus Theater.

»..Die »Daedalus Company« verfrachtet das Stück nahtlos ins 21. Jahrhundert. Zu Machterringung und Erhalt nutzt Macbeth hier virtuos Smartphone, Notebook und Internet. Unter der Regie von Regina Busch zeigen Christoph Stein als Macbeth, Julia Breckheimer als Lady Macbeth, Thomas Kellner (Hacker) und Jan Schuba (Banquo) ein experimentelles Theater, das gewagt Shakespeare modernisiert, aber nicht völlig umkrempelt..« (FNP)

»Der Macbeth Christoph Steins ist eine psychotische Figur, deren Wahn und Angst er ausdrucksstark illustriert......Der Hacker ist der Strippenzieher. Thomas Kellner verkörpert ihn mit diabolischer Freude.« (FR)

Mit: Christoph Stein (Macbeth), Julia Breckheimer (Lady Macbeth), Thomas Kellner (Hacker), Jan Schuba (Banquo)
Regie: Regina Busch
Ausstattung: Nina Zoller
Licht: Jan Hartmann, Christian Hinse
Sound: Niels Lanz
Video: Denis Carbone
Ton: Frank Marheineke
Produktion: Claudia Kamb
Mitarbeit Ausstattung: Lucia Bushart, Claudia Kamb
Mitarbeit Dramaturgie: Caroline Pretot
Regieassistenz: Denise Marhauser, Mona Nemec