Banner

Kein Lied für Germany

Dr. Ruslana Onassis-Krupp und  Horst Blue

Frankfurter Grand Prix

»Kein Lied für Germany«

Die wahre deutsche Grand Prix Vorentscheidung 2010

Donnerstag, 15.4.10 - 20:00 Eur 17/12
Freitag,    16.4.10 - 20:00 Eur 17/12
Samstag,    17.4.10 - 20:00 Eur 17/12

Friede, Freude, Jubelkuchen! Endlich ist es wieder soweit: die alljährliche »wahre deutsche Grand Prix Vorentscheidung«, der Frankfurter Grand Prix, geht bei uns über die Bühne. Horst Blue und seine robuste Assistentin, die arbeitslose Quotenphysikerin Dr. Ruslana Onassis-Krupp, suchen gemeinsam mit dem Publikum »Kein Lied für Germany«. Und das schon zum achten Mal! Auch diesmal wird die Wahl weiß Gott nicht leicht fallen.

Hier sind sie alle versammelt, die atemberaubenden Lieblinge des Showbizz und die hoffnungsfrohen Talente gepflegter Abendunterhaltung. Mit herzzerreißenden Balladen, kuriosen Songs und unglaublichen Showeinlagen. Alles live, versteht sich. Und alle Songs eigens komponiert und getextet. Keine remakes, keine Coverversionen! Inklusive Supi-Scoreboard und Publikumsvereidigung. Folgende Schlagerkronjuwelen treten diesmal an: Die Doppelte Dosis, Robert Erzig, Gruppe ZYYZ, Bernie's B-Band, H.H.H.H. aka A.K., Chantal Chabraque, Jochen Falck sowie Lola Kent. Stargäste im Votingblock: Fredo Santani (15.+16. April) und Helga Raspel (17. April). Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket und das damit verbundene Votingsheet!

»bei der wahren deutschen Grand Prix- Vorentscheidung ging es wieder einmal darum »Kein Lied für Germany« zu finden. Eine ganz demokratische Entscheidung, denn Juroren sind die Zuschauer, und davon hat der schräge Alternativ-Wettbewerb mehr als genug. Acht Interpreten mit abstrusen Namen, witzigen Performances... stehen auf dem Programm; ein an sich kurzweiliger Spaß, wären da nicht noch die beiden völlig außer Rand und Band geratenen Moderatoren: Horst Blue und seine Erzrivalin, die arbeitslose ukrainische Atomphysikerin Dr. Ruslana Onasis-Krupp. Der eitle, dem Shopping-TV entsprungene Unterhalter im gediegenen Marine-Blazer und der leicht verwirrte Osteuropa-Import - ein Pärchen, das gegensätzlicher nicht sein könnte und dessen giftiger Schlagabtausch für Heiterkeitsausbrüche sorgt....»Kein Lied für Germany« ist spannend und musikalisch so vielseitig wie der offizielle Grand Prix und ein Feuerwerk an schräger Unterhaltungskunst.« (Maren Cornils, OP 10.5.07)

Moderation: Horst Blue, Dr. Ruslana Onassis- Krupp

Chantal Fredo Santani Bernies B-Band Robert Erzig Die Doppelte Dosis Helga Raspel