Banner

Wunderzeiten

Wunderzeiten

Theater Skyline

»Wunderzeiten«

Ein starkes Stück über Pubertät und andere Katastrophen von Kim Fupz Aakeson

Montag,     10.09.12-16.00 Eur 15/10/7
Dienstag,   11.09.12-11.00 Eur 7
Mittwoch,   12.09.12-11.00 Eur 7
Mittwoch,   12.09.12-16.00 Eur 7
Donnerstag, 13.09.12-11.00 Eur 7
ab 12 Jahren (ab 7. Klasse)
Vormittags- und Nachmittagsvorstellungen nur mit Voranmeldung, Dauer:circa 70 Minuten

Alle anderen haben es einfach besser: Die können die heißesten Mädchen kriegen, werden nicht von ihrer Mutter genervt, vom Lehrer gegeißelt - und sind auch noch an geheimen Stellen, "unten", weiter entwickelt! Thomas ist 13 und hat es echt schwer. Welch ein Segen, dass seine Gebete erhört werden und eines Tages ein Engel durch seinen Kleiderschrank stürzt. Der Engel ist ein Abgesandter des Paradieses, der Thomas einen magischen Finger verleiht, mit dem er sich die Welt zaubern kann, wie er will. Seine Mutter ist als erstes dran: Aus der überängstlichen Glucke wird eine lebenslustige Partyqueen. Der beste Freund Martin, der genau wie Thomas auf Katharina steht, kann dank des Zaubers die Angebetete plötzlich nicht mehr leiden. Der strenge Lehrer Spitzer wird von Thomas' Zauberfinger zum Volltrottel gemacht - und Katharina wird ein traumhafter Liebeszauber auferlegt. Außerdem verzaubert Thomas sich selbst - um im Duschraum "unten" nicht mehr als der einzig Haarlose verspottet zu werden. Alles könnte so schön sein, doch erfüllte Wunschträume können auch ganz schnell zum Alptraum werden. Denn wenn der liebestolle Vamp von Mutter den vertrottelten Klassenlehrer im Kleiderschrank einsperrt, Katharina in ihrem Liebeswahn für Thomas auch über Leichen gehen würde, und Martin Katharina am liebsten aus dem Leben seines besten Freundes schaffen würde, muss Thomas erkennen, dass die Pubertät nun mal kein Wunschkonzert ist. Die turbulenten Verstrickungen treiben ihn an den Rand der Verzweiflung. So ist der letzte Zauber, der Thomas gewährt wird, der Wunsch danach, dass alles wieder so ist wie vorher. Alles? Fast alles. Denn am Ende dieses Alptraumtages ist Thomas "unten" ein Haar gewachsen. Und dieses einzelne Härchen lässt hoffen, dass auch die Katastrophen der Pubertät unbeschadet zu überstehen sind.

Der ernsthafte Hintergrund wird in »Wunderzeiten« in ein frisches und turbulentes Komödienkostüm verpackt, bei dem es viel zu lachen gibt, das sich aber auch den Schwierigkeiten der Heranwachsenden annimmt.

Die Inszenierung von »Wunderzeiten« ist das sechste Stück für Jugendliche von Theater Skyline im Gallus Theater. Die FAZ schrieb zur Premiere im August: »Das von Jan Schuba inszenierte Spiel mit den höheren Gewalten lässt jede Schwärmerei zum Schmäh entgleisen und treibt die vorhersehbare Entwicklung mit turbulenten Wendungen und schrillem Ausdruck höchst vergnüglich voran. Neben Tim Vollrath-Kühne als Denis verwandeln sich Susanne Lammertz und Oliver Wiedem in alle Mit- und Gegenspieler, agieren dabei so krass und kantig wie Comicfiguren.«

Begleitend zum Stück »Wunderzeiten« wird in Zusammenarbeit mit dem Schultheater -Studio Frankfurt, Schulen und anderen freien Kulturträgern ein ca. 1 1/2 stündigen Workshop angeboten. Für Frankfurter Schulen ist dieser Workshop kostenlos. Anfragen bitte an: info@theaterskyline.de

Regie: Jan Schuba
Mit: Susanne Lammertz, Tim Vollrath-Kühne, Oliver Wiedem
Technik: Lars Bürger
Fotos: Jan Schuba

Wunderzeiten Wunderzeiten