Banner

Die Chance nach der letzten

Catrin Omlohr

Uraufführung

Theater Skyline

»Die Chance nach der letzten«

von Raoul Biltgen

Mittwoch,   24.02.10-20.00 Eur 15/10/7
Donnerstag, 25.02.10-11.00 Eur 6
Freitag,    26.02.10-11.00 Eur 6
Freitag,    26.02.10-20.00 Eur 15/10/7
ab 7. Klassen und Erwachsene
Vormittagsvorstellungen nur mit Voranmeldung, Dauer: 80 Minuten

Mit »Die Chance nach der letzten« von Raoul Biltgen bringt das Theater Skyline sein viertes Stück für Jugendliche und Erwachsene auf unsere Bühne.

Sarah ist 18 Jahre alt und arbeitslos. Mit 16 hat sie die Schule abgebrochen, hat mal hier, mal da gejobbt, doch eigentlich ist sie seit zwei Jahren erfolglos auf der Suche nach einer ordentlichen Anstellung. Nichts besonderes, nur etwas, wo sie genug verdient, um ihr eigenes Leben wieder in die Hand nehmen zu können. Und so stellt sich Sarah bei Claus Ammer, dem Personalchef einer Unterwäschefirma, als Verkäuferin vor. Der am Ende des Vorstellungsgespräches den berühmten Satz sagt: Wir rufen Sie dann an. Diesen Satz hat Sarah schon so oft gehört, dass er nur mehr eine einzige Bedeutung für sie hat: Diesen Job bekommen Sie nicht. Na schön, wenn es nicht auf dem normalen Weg geht, vielleicht geht es ja dann so: Sarah zieht eine Pistole und versucht, sich die Stelle zu erzwingen. Dass sie sich mit dieser Tat vollends ans Ende einer langen Sackgasse manövriert hat, wird ihr ziemlich schnell klar. Doch nun ist es zu spät.

Die Problematik mangelnder Ausbildung führt oft dazu, dass kein Job vermittelt werden kann. Die Möglichkeit, Selbstwertgefühl aufzubauen und in der Gesellschaft Fuß zu fassen, wird zunehmend schwieriger. Potenzierter Frust führt zu Aussichtslosigkeit und mündet in Kurzschlusshandlungen. Das Stück gibt Anregungen zum Nachdenken und Debattieren für Schüler und Lehrer.

Mit: Catrin Omlohr und Nenad Smigoc
Regie: Andreas Walther-Schroth
Fotos:

Nenad Smigoc und Catrin Omlohr Catrin Omlohr Nenad Smigoc