Banner

Crash Kids

Susanne Lammertz und Jan Schuba

Premiere

Theater Skyline

»Crash Kids«

von Marcus Romer

Mittwoch,   10.9.08 20.00 Eur 15/10/7
Donnerstag, 11.9.08 11:00 Eur 6
Donnerstag, 18.9.08 - 11:00 Eur 6
Donnerstag, 18.9.08 - 20:00 Eur15/10/7
Freitag,    19.9.08 - 11:00 Eur 6
Freitag,    19.9.08 - 20:00 Eur15/10/7
Montag,     29.9.08 - 11:00 Eur 6
Montag,     29.9.08 - 20:00 Eur15/10/7
Dienstag,   30.9.08 - 11:00 Eur 6
ab 7. Klassen und Erwachsene
Vormittagsvorstellungen nur mit Voranmeldung, Dauer: 80 Minuten

Viper, eine 16-Jährige, verliebt sich in Colly, weil er cool und »total durchgeknallt« ist. Sie leben im wahrsten Sinne des Wortes auf der Überholspur, denn Colly stiehlt Autos, nur so zum Rumfahren. »Nur weg hier!« ist Collys ständige Devise. Arbeit ist Scheiße. Hollywood ruft nicht an und da der Ferrari von Michael Schumacher nicht zur Verfügung steht, klaut er eben Autos - »Die Freiheit nehme ich mir!«. Die Geschwindigkeit gibt ihm das Gefühl zu leben. Alles mitmachen, alles cool finden, was gegen die Norm verstößt und am Besten auch Gesetze brechen - Hauptsache, es trifft die Spießer dieser Welt.

»Er ist so total anders als alle Anderen«, schwärmt Viper. Auch wenn das geklaute Auto lediglich ein Ford Escort ist und die »Highways« Bundesstraßen sind, die in Freudenstadt oder Bad Bergzabern enden. Die beiden Jugendlichen suchen das Abenteuer, brechen aus. Erst als Viper schwanger wird, viel zu jung - einen Schulabschluss hat sie nicht - regt sich das Gewissen und sie erkennt, dass Colly ihr keinen Halt geben kann. Danach kippt die Love-story: Colly fährt ein Kind an, flüchtet auf die Autobahn und baut einen Unfall.

»Crash-Kids« ist ein mitreißender Theaterkrimi des preisgekrönten britischen Dramatikers Markus Romer. Das Theater Skyline, das im letzten Jahr von Susanne Lammertz gegründet wurde, bringt damit bei uns nach »Creeps« von Lutz Hübner, sein zweites Jugendstück heraus.

Mit: Susanne Lammertz und Jan Schuba
Regie: Steffen Wilhelm
Fotos: Florian Adolph

Crash-Kids Crash-Kids Crash-Kids