Banner

DepenDance

DepenDance,  Klaus Wegele, DDC

Frankfurt Premiere

Delattre Dance Company

»DepenDance«

ein Ballettabend unter der Leitung von von Stéphen Delattre

Freitag, 15.3.19, 20:00, Eur 24/22/20 Vorbestell
Samstag, 16.3.19, 20:00, Eur 24/22/20 Vorbestell
Dauer:ca. 105 Minuten + 20 Minuten Pause

Mit der Produktion »DepenDance« präsentiert die Delattre Dance Company einen Ballettabend mit Beiträgen verschiedener Choreografen, der sich mit der Bedeutung des "Abhängigsein" beschäftigt.

Gemeinsam mit dem künstlerischen Leiter Stéphen Delattre widmen sich die Gastchoreografen Francesca Frassinelli (Italien) und Simon Kubán (Tschechien) dem Begriff "dependence" - deutsch: "Abhängigkeit" und interpretieren diesen auf ihre eigene künstlerische Weise und durch ihre individuelle Körpersprache. Es wird der Frage nachgegangen, in welchen Bereichen und Momenten unseres Lebens wir einer Abhängigkeit unterliegen und welche Konsequenzen sich für uns daraus ergeben können.

Außerdem präsentiert der Gewinner des Delattre Dance Company Preises vom internationalen Choreografie Wettbewerb 2018 in Hannover - Connor Scott aus England - mit den Tänzern der Delattre Dance Company seine dreifach preisgekrönte, mitreißende und humoristische Kreation "What goes up?".

Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen und spannenden Ballettabend der die Höhen und Tiefen unseres Lebens beleuchtet. .

Es ist nun bereits der 8. gemischte Ballettabend der Company bei uns auf die Bühne. Seit 2013 haben sie in 7 verschiedenen Tanzabenden und einem Handlungsballett das Publikum mit ihrem tänzerischen Niveau, mit ideenreichen Choreographien und einer fulminanten, facettenreichen Bildersprache begeistert.

Choreografie: Francesca Frassinelli, Simon Kuban, Connor Scott, Stéphen Delattre
Es tanzen: Mélanie Andre, Conor Lee-Bourke, Alekseij Canepa, Paul Cartier, Giovanni Fumarola, Paloma Lassere, Lara Linie, Irene La Monaca, Thibaut Nury, Pauline Richard
Fotos: Delattre Dance Company, Klaus Wegele

Karten: Voll 24,00 Euro
Karten: Voll2 ( VVK zzgl Gebühr) 22,00 Euro
Karten: Erm. 20,00 Euro