Banner

Welttag des Tanzes

Sahrah Wünsch

#dancevscorona

Gallus Theater

»Welttag des Tanzes«

Videoclips während des Covid-19-Shutdowns

Mittwoch, 29.4.20
20 kurze Clips

Die Tanzleitung des Gallus Theater hatte kurz nach dem Shutdown wegen der Corona-Pandemie unter dem Hashtag #dancevscorona eine Initiative gestartet, um die freie Tanzszene zu unterstützen. Die Tänzerinnen und Tänzer haben seit 13. März keine Auftrittsmöglichkeiten, können nicht zusammen proben und auch keine Nebentätigkeiten wie Unterrichten ausüben.

Aufgrund unserer Initiative haben sie im privaten Rahmen allein oder zu zweit zu Hause Videoclips erstellt. Für die Präsentation dieser Arbeiten haben sie von uns ein kleines Honorar erhalten, das unsere Solidarität und unsere Wertschätzung in dieser schweren Zeit ausdrücken soll.

Wir haben bis heute, dem Welttag des Tanzes, zwanzig außergewöhnlich vielfältige, kreative Einsendungen von Frankfurter Künstlerinnen und Künstlern erhalten, die nun alle gesammelt auf unserer Homepage oder über Facebook und Vimeo abrufbar sind. Wir hoffen natürlich, dass wir bald wieder in den Studios und auf den Bühnen Tanz live erleben können.

Danke an: Sarah Wünsch, Jorge Bascuñan, Amancio Gonzalez, Jone San Martin, Joel Donald Small feat. Reflektra, Michael Ostenrath feat. Syreena Mars, Eri Funahashi Geen, Norbert Pape, Verena Kutschera, Richard Oberscheven, Emma Emilie Ravnsholt Rasmussen, Silke Ilona Beck, Antonio Lenzen, Patscharaporn Distakul, Julian F. Krueger, Aline Aubert, Gilda Rebello, Maria Kobzeva, Raimonda Gudaviciute und Kids, Lea Walde, Ariadni Agnanti, Mirjam Motzke, Aleksandra Maria Scibor.

Der Welttanztag wurde vom Internationalen Komitee des Tanzes des Internationalen Theaterinstitutes angeregt, und im Jahr 1982 erstmals ausgerufen, um den Tanz als universelle Sprache in der Welt zu würdigen. Er findet weltweit jedes Jahr am 29. April statt, dem Geburtstag des französischen Tänzers und Choreografen Jean-Georges Noverre (1727-1810), dem Gründer des modernen Balletts.

Leitung Tanz/Performance:  Raffaele Irace