Banner

Two Solos and One Interview

Jone San Martin (c) Dorothea Tuch

Premiere

Jone San Martin & Amancio Gonzalez

»Two Solos and One Interview«

ein zweiteiliger Tanzabend

Freitag, 17.4.20 -20:00 Eur 18/12 Vorbestell
Dauer ca. 60 Minuten plus Pause

»Two Solos«, Auszug aus '7 Dialogues' by DANCE ON ensemble. »7 Dialogues« ist als erste Produktion der DANCE ON 1. EDITION den exzellenten Tänzern gewidmet. In Zusammenarbeit mit künstlerischen Dialogpartnern entstehen individuelle Porträts der Tänzer, die von dem Komponisten Matteo Fargion zu einer Gesamtkomposition ineinander verflochten werden. Amancio Gonzalez trifft auf den Londoner Shooting Star und Bildenden Künstler, Hetain Patel und Jone San Martin mit dem britischen Regisseur, Autor und Performer Tim Etchells, Leiter der berühmten Performance-Gruppe Forced Entertainment.

Amancio Gonzalez , in künstlerischer Zusammenarbeit mit Hetain Patel . Jone San Martín, in künstlerischer Zusammenarbeit mit Tim Etchells. Künstlerische Leitung / Komposition: Matteo Fargion. Kostume: Claudia Hill Dauer: 20 min.

»7 Dialogues« Production: DANCE ON/DIEHL+RITTER Co-production: Holland Dance Festival, Theater im Pfalzbau, tanzhaus nrw With the support from BASF SE Co-funded by the Creative Europe programme of the European Union as part of DANCE ON, PASS ON, DREAM ON '7 Dialogues' Premiere: 28. January 2016 at Holland Dance Festival, Korzo Theatre, Den Haag. DANCE ON is a project by DIEHL+RITTER gUG funded by the German Federal Government Commissioner for Culture and the Media.

»One Interview« - Premiere Ist eine Getanzt Befragung, ein Rückblick auf Werke von Amancio Gonzalez und Jone San Martín mit William Fosythe. Beide Tänzer werden das von Jai Gonzales geleitete Interview durch physikalisches Gedächtnis lösen und die Werkzeuge, die sie in den vergangenen Arbeitssituationen verwendet haben, retten und wiederentdecken, indem sie ihnen einen neuen Blick geben.

Mit Jone San Martín und Amancio González mit der Mitwirkung von Jai Gonzales. Eine Kooperation zwischen Gallus Theater - Frankfurt am Main und Unterwegs Theater - Heidelberg. Dauer 30. min

Jone San Martin Astigarraga wurde in Donostia/San Sebastian, im Baskenland geboren. Seit 2015 lebt sie in Berlin. Sie ist Tänzerin, Performerin, Choreographin und Lehrerin, der gemeinsam mit William Forsythe entwickelten, Improvisationstechnologien. 1992 trat sie in das "Ballett Frankfurt" ein, unter der Leitung von William Forsythe bis 2004 und dann bis 2015 in die "Forsythe Company" in Frankfurt. Sie war Teil der ersten Ausgabe von Dance On Ensemble in Berlin und ist auch Teil mit der zweiten Ausgabe. In all den Jahren hat sie mit William Forsythe, Nacho Duato, Jacopo Godani, Saburo Teshigawara, Fabrice Mazliah, Agnès Chekroun, Amancio González, Carlotta Sagna, Jan Lawers, Jan Fabre, Josh Johnson, Tim Etchells, Matteo Fargion, Rabih Mroué, Deborah Hay, Jan Marteens, Ersan Mondtag, Johannes Wieland, Mikel R Nieto, Emanuele Soavi, Susanne Kennedy und Ildikó Tóth gearbeitet.

Amancio Gonzalez, 1967 im baskischen Porgugalete in Spanien geboren, begann das Tanzstudium im Alter von 20 Jahren am Estudio de Danza, Ion Beitia in Las Arenas und setzte es am Centre International de Danse von Rosella Hightower in Cannes fort. Er tanzte beim Jeune Ballet International de Cannes, Scottish Ballet in Glasgow, in der NAPAC Dance Company in Durban/Südafrika, der Rotterdamse Dansgroep, der Reflex Dansgeselschaft in Groningen und beim Scapino Ballet Rotterdam. Von 1999 bis 2005 war er Tänzer im Ballett Frankfurt unter der Leitung von William Forsythe und wurde anschließend in die Forsythe Company übernommen. Seit 1994 kreierte Amancio Gonzalez eigene Werke, die u. a. auch beim Torino Danza sowie beim Montpellier Dance Festival gezeigt wurden. Amancio Gonzalez unterrichtete international als freischaffender Dozent sowie als Ballettmeister und Repetitor bei verschiedenen Tanzkompanien (u. a. Ballett Frankfurt, Ballet National de Marseille, Ballet Preljocaj, Ballett Basel, Cullberg Ballet, Göteborg Danskompani, Danish Dance Theater, Tanztheater Wuppertal Pina Bausch, Alvin Ailey und Forsythe Company). Für Forsythe-Improvisation und Workshops verpflichtet wurde er u.a. am Ballet National de Marseille, der École National Superieur de Danse de Marseille, dem Tanzhaus Zürich, dem Institut del teatre in Barcelona, dem Tanzhaus Köln, der University of Dance and Circus in Stockholm, dem Architanz Studio in Japan, der Palucca Schule in Dresden und am Codarts in Rotterdam. Seine Ausbildung zum Ballettmeister erhielt er bei William Forsythe und Katheryn Bennets.

Arbeiten von: Matteo Fargion, Hetain Patel, Tim Etchells, William Forsythe
Tanz: Jone San Martin, Amancio Gonzalez
Intervention: Jai Gonzales
Fotos: Dorothea Tuch, Günther Krämer

Karten: Voll 18,00 Euro
Karten: Erm. 12,00 Euro

Amancio Gonzalez (c) Dorothea Tuch Jone San Martin (c) Günther Krämer