Banner

Acht Frauen

Theatre4You,

Premiere

Theatre4You

»Acht Frauen«

Theater

Donnerstag, 16.1.20, 20:00, Eur 16/12 Vorbestell
Freitag,    17.1.20, 20:00, Eur 16/12 Vorbestell
Samstag,    18.1.20, 20:00, Eur 16/12 Vorbestell

Theatre4You feiert mit dem Stück »Acht Frauen« von Robert Thomas bei uns Premiere:

Eine alte Villa wird zum Gefängnis, zum Schauplatz von Ängsten, Anklagen, Enthüllungen. Acht sehr lebendige Frauen und ein toter Mann. Der Hausherr liegt mit einem Messer im Rücken in seinem Bett. Das Telefon funktioniert nicht mehr, die Zündkabel des Autos sind durchtrennt. Das Gartentor kann nicht mehr geöffnet werden - eine geschlossene Gesellschaft. Der Mörder muss noch im Hause sein. Ob die Ehefrau, die beiden Töchter, ob Schwester, Schwiegermutter, Schwägerin, Köchin oder das Dienstmädchen - jede hätte ein Motiv.

Nur oberflächlich geht es aber um Wahrheit und die Suche nach dem Mörder. Das Ensemble 'Crossover' von Theatre4You untersucht ein 'Genderbiotop unter Druck'. Acht Frauen und ihre irrlichternden Bedürfnisse nach Verständnis, Aufmerksamkeit, Zuneigung, Liebe. Die bourgeoisen Fassaden bröckeln, die aggressiven Turbulenzen treiben das Gebilde Familie, das Menschen eigentlich zusammenhalten soll, mit unaufhaltsamer Wucht auseinander, hin auf den Punkt der schlimmstmöglichen Wendung.

Das bewährte Regieteam Urs Bauer und Michael Gonszar bindet die Darstellerinnen in eine eigene Mischung aus rasantem Bühnengeschehen und Bildsequenzen im Film Noir-Stil ein, die musikalische Live-Begleitung besorgt das Piano von Andreas Sommer, für die Choreographie zeichnet Tonja van Helden verantwortlich.

Die Uraufführung von »Acht Frauen« war im August 1961 im Théatre Edouard-VII in Paris. Der Autor Robert Thomas wurde 1961/62 für sein Stück mit dem Preis 'Quai des Orfèvres', benannt nach der Adresse der Kriminalpolizei von Paris, ausgezeichnet. Im Jahr 2002 eroberte das Theaterstück in der Filmversion von François Ouzon mit u.a. Cathérine Deneuve, Fanny Ardant, Isabelle Huppert und Danielle Darrieux mit über 2,1 Millionen Besuchern die Kinos. Zahlreiche Filmpreise, darunter der Silberne Bär, rundeten den Erfolg ab. In der Kategorie 'Bester ausländischer Film' war »Acht Frauen« für den Oscar 2003 nominiert.

»Theatre4You« unter der Leitung von Michael Gonszar zeigt seine fünfte Produktion bei uns. In Zusammenarbeit mit Urs Bauer besteht die Inszenierung wieder aus einem Zusammenspiel von Film und Bühne.

Mit: Charlotte Beilstein, Eva Breidenbach, Marie Fritsche, Aisling Hayes, Rebecca Hohenthanner, Melanie Schöberl, Valentina Schmidt-Sierra, Charlotte Ufer
Piano: Andreas Sommer
Choreographie: Tonja van Helden
Kostüme: Melanie Schöberl
Bühnenbild und Film: Urs Bauer
Regie: Michael Gonszar

Karten: Voll 16,00 Euro
Karten: Erm. 12,00 Euro