Banner

Richard III.

Frankfurt Premiere

Folkwang Universität der Künste (Essen)

»Richard III.«

von William Shakespeare nach der Übersetzung von Schlegel/Tieck

Donnerstag, 28.10.10 20.00 Eur 15/11/8
Freitag,    29.10.10 20.00 Eur 15/11/8
Samstag,    30.10.10 20.00 Eur 15/11/8
Dauer:ca. 100 Minuten, keine Pause

Diesmal hat sich die Folkwang Universität der Künste (ehemals Folkwang Hochschule) aus Essen mit ihrem Regisseur Brian Michaels für das Shakespeare-Festival 2010 keine irrwitzige Komödie oder ein vertracktes Zauberstück, sondern ein furioses Meisterwerk des jungen Shakespeare vorgenommen:»Ein Pferd, ein Pferd, ein Königreich für ein Pferd!« - jeder kennt die letzten Worte von Richard III. Ein brillanter Verführer, der die Faszination des Bösen verkörpert, ein geniales Monster oder ein skrupelloser Massenmörder? Bis heute lädt die Titelfigur zu immer neuen Interpretationen ein. Es geht um Verführbarkeit, politisches Kalkül, Machtmechanismen.

Die Inszenierung zeigt Shakespeares theaterwirksamste Historie anders, von jungen Leuten gespielt, direkt, ohne Brimborium und Ausstattungsorgie. Begleiten Sie die junge Truppe auf dieser Reise in ein neues Theaterabenteuer!

Die Produktion der Folkwang Universität der Künste wurde zunächst beim Shakespeare-Festival 2010 gezeigt. Dabei haben über 30 Schauspielstudierende aus drei Ländern dieses Stück von Shakespeare in ihrer Sprache und eigenen Version gezeigt. Danach hiess es: Three in one. In einer kurzen Probenphase entstand eine internationale Aufführung, in der alle Sprachbarrieren fielen, in der Theater wirklich international war - und das alles mit Feuer und Leidenschaft. Diese Energie, diese Lust am Spiel hat das Publikum begeistert. Nach dem Gastspiel von »Wie es euch gefällt« im letzten Oktober, freuen wir uns, dass sie nun auch mit »Richard III.« wieder nach Frankfurt kommen.

Inszenierung: Brian Michaels
Bühne und Kostüme: Tanja Knauf
Sounddesign: Kai Niggemann
Dramaturgie: Hanns-Dietrich Schmidt
Mit: Emre Aksizoglu, Veronika Bachfischer, Sven Gey, Maelle Giovanetti, Michael Lämmermann, David Schirmer, Tina Wilhelm, Elisabeth Wolle
Fotos: Robin Junicke