Banner

Rico, Oskar und das Mistverständnis

Andreas Steinhöfel (c) Dirk Steinhöfel 

### (wegen Corona abgesagt)

Frankfurter LeseEule

Andreas Steinhöfel

»Rico, Oskar und das Mistverständnis«

Sonntag, 22.11.20 15.00 Eur Sonder2/2
für Kinder ab 10 Jahren und ihre Familien; Dauer ca. 60 Minuten; Anmeldung über Frankfurter LeseEule

Im Rahmen der Frankfurter LeseEule liest der Autor Andreas Steinhöfel aus seinem Buch »Rico, Oskar und das Mistverständnis«:
Au weia, Rico und Oskar haben sich verkracht! Und das ausgerechnet jetzt, wo die Existenz ihres Spielplatzes auf dem Spiel steht. Oskar wittert einen Kriminalfall, aber den muss er nun ganz alleine aufklären. Denn Rico redet (erstens) kein Wort mehr mit ihm, ist (zweitens) zum allerersten Mal verliebt und muss (drittens) auch noch nach Hessen, Aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte.

Ihre Freunde versuchen verzweifelt, die beiden miteinander zu versöhnen - ohne Erfolg.. Doch nur wenn die beiden zusammenarbeiten, können sie den Fall lösen und ihren Spielplatz doch noch retten...

Die Veranstaltung, zum ermäßigten Sonderpreis von 2 Euro, ist nur möglich dank der finanziellen Unterstützung der Frankfurter LeseEule.

Andreas Steinhöfel wurde 1962 in Battenberg geboren. Er ist Autor zahlreicher, vielfach preisgekrönter Kinder- und Jugendbücher, wie z.B. »Die Mitte der Welt«. Für »Rico, Oskar und die Tieferschatten« erhielt er u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis. 2009 erhielt er den Erich Kästner Preis für Literatur. 2013 wurde er mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein Gesamtwerk ausgezeichnet. Seine Serie über Rico und Oscar wurde außerdem erfolgreich fürs Kino verfilmt. Andreas Steinhöfel arbeitet zusätzlich zu seiner Autorentätigkeit als Übersetzer, Rezensent und Drehbuchautor.

Mit: Andreas Steinhöfel
Foto: Dirk Steinhöfel