Banner

Szenische Bilder eines Gesamtkunstwerks

 (c) Sabine Lippert

Premiere

Ensemble 9. November (E9N)

»Szenische Bilder eines Gesamtkunstwerks«

Theaterspiel der Bilder und Musiken aus 30 Jahren Theater des E9N

Donnerstag, 17.10.19 20.00 Eur 18/12 Vorbestell
Freitag,    18.10.19 20.00 Eur 18/12 Vorbestell
Samstag,    19.10.19 20.00 Eur 18/12 Vorbestell
Sonntag,    20.10.19 18.00 Eur 18/12 Vorbestell

"Schon in den Bauhütten mittelalterlicher Kathedralen hatten die Gewerke und Künste gleichberechtigt zusammen gearbeitet". Das Bauhaus nimmt die darin zur Geltung kommende Idee des "Gesamtkunstwerk", eines Zusammenspiels, nun von Kunst mit dem "industriellen Gesamtarbeiter" der Moderne, wieder auf. Steht dieses am Bauhaus anfänglich noch unter der Einheit und Programmatik eines "Gesamtkunstwerks", gehen im weiteren Verlauf Entwicklung und Gewichtung von Kunst, Architektur und Industriedesign auseinander.

Seit Beginn seiner Theaterarbeit 1988 geht das E9N in seinen Produktionen von dieser Idee des Gesamtkunstwerks aus, »mit einem feinen Gespür für das immer neu zu definierende Zusammenspiel der Künste und kluger Abstraktion komplexer Sachverhalte« , wie sie sich aus der fortgesetzten Entwicklung des Industriellen Gesamtarbeiters ergeben. Nach dem »Jubiläumsfestival 2018« wird das Ensemble 9. November aus Anlass des Jubiläums »100 Jahre Bauhaus«, in szenischen Ausschnitten aus 30 Jahren "Gesamtkunstwerk" des "E9N" Theaters, an die fortgesetzte Bauhaus-Idee erinnern.

Schauspiel: Nora Kühnlein, Richard Köhler, Eric Lenke, Katrin Schyns
Musik: Bastian Fiebig (Komposition), Katrin Becht (Violine), Christian Diederich (Schlagzeug), Theodor Köhler (Piano), Christian Spohn (Bass), Stefan Weilmünster (Saxophon)
Gesang: Christoph Koegel (Bariton), Rebekka Stolz (Mezzosopran), Martha Jordan (Mezzosopran)
Inszenierung / Dramaturgie / Objekt / Kostüme / Bühne: Dr. Wilfried Fiebig
Licht: Johannes Schmidt
Fotografie: Sabine Lippert

Karten: Voll 18,00 Euro
Karten: Erm. 12,00 Euro