Banner

Der Eisenfresser

Susanne Hamann-Meyer
Ausstellung

Susanne Hamann-Meyer

»Der Eisenfresser«

Fotografie

Donnerstag, 4.1.18 20.00 frei Vorbestell
Dauer vom 5.Januar bis 3. Februar

»Rost ist giftig, sagt die Hausfrau. Rost ist Eisenhydroxid und Eisenoxid, sagt der Techniker. Rost ist ein zäher Gegener, sagt der Autoliebhaber. Rost ist einfach schön, sagt dagegen Susanne Hamann-Meyer. Für sie ist Rost Farbe und Vielfalt, die Ästhetik des Alterns. Für Rost geben sich Eisen und Stahl der Oxidation hin. Für Rost nimmt Susanne Hamann-Meyer die Kamera in die Hand und hält Ausschau nach seinen Spuren und Strukturen. Dann verwandeln sich die Zeichen von Zersetzung und Zerstörung in Farblandschaften und nehmen die Form abstrakter Malerei an.« (Dorothée Mahringer)

Die Frankfurter Fotografin Susanne Hamann-Meyer hat Kunstpädagogik studiert, war 1977 Mitgründerin des Programmkinos Harmonie, gestaltete einige Jahre die Zeitschrift Strandgut sowie das Kino-Magazin Film. Parallel dazu arbeitete sie bei vielen Filmproduktionen mit und entwickelte ihre Leidenschaft zum Schnitt. 1995 wechselte sie als Cutterin zum Hessischen Rundfunk. Sie fand aber immer genug Zeit für ihre fotografischen Arbeiten. Jetzt hat sie ihr Thema gefunden: Rost, der macht, wie Goethe schreibt, 'erst die Münze wert'.

Rust never sleeps....(Neil Young) Und auch die Liebe zum Rost bleibt.

Die Ausstellung ist geöffnet vom 5. Januar bis 3. Februar 2018 Mo. - Fr. von 11.00 bis 18.00 Uhr und zu den Theaterveranstaltungen.


Susanne Hamann-Meyer Susanne Hamann-Meyer Susanne Hamann-Meyer