Banner

NA ZD(O)ROWJE

Nazdrowje, Uwe Lewandowski

Frankfurt Premiere

Vlasova / Pawlica

»NA ZD(O)ROWJE«

Tanztheater

Freitag, 29.09.17 20.00 Eur 16/12
Samstag, 30.09.17 20.00 Eur 16/12

Zu jeder guten osteuropäischen Feier gehören Anstand, Folklore und viel Alkohol. Doch was geschieht, wenn man den ersten Knopf am Kleid aufmacht oder die Krawatte lockert? Der Abend wird länger, die Gäste werden lustiger und hemmungsloser. Gegenwärtige Grenzen lösen sich im Rausch auf.

Aber darf auf einer Trauerfeier getanzt werden?

Lass uns trinken und einander alles sagen, was wir uns nüchtern nie trauen würden.

»NA ZD(O)ROWJE« ist ein Tanztheaterstück von Vlasova /Pawlica, einem jungen Choreografen-Duo, das sich erst kürzlich in Offenbach am Main niedergelassen hat. Das Stück wurde im Mai 2016 im Theater Osnabrück uraufgeführt, war danach zum Theater Festival Lüneburg und zu Tanz Karlsruhe (2016) eingeladen worden. Nun stellen sie es erstmals in Frankfurt vor:

Zu Beginn des Tanzabends zeigt die Tänzerin Kihako Narisawa ihr 15minütiges Solo »P.S.«, das sie 2015 am Theater Basel herausgebracht hat. Es beschäftigt sich mit dem eigenen Raum in Relation zum öffentlichen Raum. Inspiriert wurde Kihako dabei von dem Buch 'The Hidden Dimension' des amerikanischen Anthropologen Edward T. Hall. Das Stück präsentiert 3 Charaktere, das Publikum, den Dummy und den Sprecher um die räumlichen und sozialen Strukturen aufzuzeigen, die für die Kultur des Theaters entscheidend sind.

Katerina Vlasova, geb. 1986, hat ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln absolviert, war in der Spielzeit 10/11 bis zur Spielzeit 14/15 am Theater Lüneburg engagiert, davor als Gasttänzerin beim Aalto Ballett in Essen. Amadeus Pawlica, geb. 1987 hat seine Ausbildung an der Akademie des Tanzes in Mannheim und an der Royal Ballet School in London absolviert, war in der Spielzeit 09/10 an der Staatsoper Bydgoszcz, dann ebenfalls in Lüneburg (10/11 bis 11/12) und in der Spielzeit 12/13 bis 15/16 am Theater Osnabrück engagiert. Am Theater Lüneburg und am Badischen Staatstheater Karlsruhe realisierten sie erste gemeinsame Arbeiten und entschlossen sich im Januar 2016 als Duo Vlasova / Pawlica zu arbeiten.

Sie beschreiben ihren ästhetischen Ansatz als eine Form des Tanztheaters, eine Mischung aus Tanz und Sprache, um inhaltlich relevante Themen direkt ansprechen zu können. Basierend auf einer soliden klassischen Technik nutzen sie das Vokabular des zeitgenössischen Tanzes. Inspiriert werden ihre Choreografien häufig durch Elemente aus Volkstänzen oder etwas in Vergessenheit geratenen Tanzstilen der Vergangenheit, wie z.B. dem Danse Apache.

Choreographie: Katerine Vlasova und Amadeus Pawlica
Tänzer/in: Kihako Narisawa, Keith Chin
Fotos: Uwe Lewandowski

Karten: Voll 16,00 Euro
Karten: Erm. 12,00 Euro
Karten: Vorverkauf zzgl. Gebühr Euro

Nazdrowje, Uwe Lewandowski Nazdrowje, Uwe Lewandowski