Banner

Die Weihnachtsgans Auguste

Weihnachtsgans Auguste

Theater Zitadelle (Berlin)

»Die Weihnachtsgans Auguste«

Ein vorweihnachtliches Figurenspiel nach Friedrich Wolf

Donnerstag, 27.11.08 - 9:00 Eur 5
Donnerstag, 27.11.08 -11:00 Eur 5
für Kinder von 4-10 Jahren
Dauer 45 Minuten / Vormittagsvorstellung nur mit Voranmeldung

Auch in diesem Jahr möchte Vater Löwenhaupt mit seiner Familie ein perfektes Weihnachtsfest feiern. Und dazu gehört ein saftiger Gänsebraten. Deshalb greift er schon Ende November zu, als ihm eine lebende Gans günstig angeboten wird.

Doch als er mit der Gans das Haus betritt, wird das Tier sofort von seinen beiden Kindern ins Herz geschlossen: »Eine Gans! Wo soll sie schlafen?« Mutter will die Gans nicht im Badezimmer haben, und die Kiste im kalten Keller wird von den Kindern nicht akzeptiert.

So bringt die Gans Auguste vom ersten Tag an den Alltag der Familie durcheinander. Aber wie soll das erst an Weihnachten werden? - Wenn Vater Löwenhaupt die Gans endlich mit Rotkohl und Knödeln auf dem Tisch sehen will?

» »Lat mi in Ruh!« So schnattert die Gans Auguste empört. Kein Wunder! Im Kochtopf der Familie Löwenhaupt soll sie landen. Doch dann kommt alles ganz anders. ... Geniale technische Einfälle lockern das konzentrierte Bühnenspiel auf. Bei ihren Spaziergängen bewegen sich Peterle und Auguste auf einem rotierenden Keilriemen durch eine Landschaft, deren Bild per Leinwandprojektion illustriert wird. Ein Grammophon spielt schnarrend Weihnachtsmelodien ... Allerdings verpasst die Geschichte um Auguste dem Appetit auf Gänsebraten einen Dämpfer! Doch das sollte man für den Genuss der köstlichen Inszenierung in Kauf nehmen.« (Berliner Morgenpost)

Spiel: Regina Wagner
Schattenspiel: Ralf Wagner
Regie: Therese Thomaschke
Ausstattung: Ralf Wagner

Weihnachtsgans Auguste Weihnachtsgans Auguste