Banner

Die Schatten von Istanbul

Schatten von Istanbul

Uraufführung

4. Frankfurter Herbsttage für Neue Komposition - Thema: Türkei

con tempo Musiktheaterensemble

»Die Schatten von Istanbul«

nach zwei Erzählungen aus »Palast des Ostens« von Murathan Mungan

Dienstag,   14.10.08 20.00 Eur 16/11
Mittwoch,   15.10.08 20:00 Eur 16/11
Donnerstag, 16.10.08 20:00 Eur 16/11

Anlässlich der Einladung der Türkei als Ehrengastland der diesjährigen Frankfurter Buchmesse ist es ein Anliegen der beiden Komponisten Richard Wenzel und Udo Diegelmann, Texte eines der erfolgreichsten türkischen Autoren in Musik und Szene darzustellen.

Murathan Mungan stammt aus Istanbul. Er bildet die eine Seite, die Frankfurter Künstler des con tempo Ensembles die andere Seite einer internationalen kreativen Plattform.

Mungan schöpft aus dem Geschichtenschatz anatolischer Mythen und Heldensagen. Als Großstadtbürger Istanbuls gestaltet er die alten Stoffe jedoch in zeitgenössisch-traditionellem Crossover. Seine Sprache, Stilistik und Form schreit förmlich nach einer Umsetzung in Farbe, Melodie, Klang, Rhythmus, Aktion und Bild.

Die drei Instrumentalisten und zwei Sänger des »Ensembles con tempo«, die gleichzeitig Akteure, Sprecher und Schauspieler sind, bringen viele den Texten innewohnenden Dimensionen ans Licht. Träume, Wünsche, Vorstellungen, Erinnerungen, Gefühle und Erfahrungen der Protagonisten werden auf der Bühne nicht nur hör-, sondern mit allen Sinnen erfahrbar.

In den zwei ausgewählten Erzählungen aus Mungans Band »Palast des Ostens« (Dogu Sarayi) sind die Helden allesamt Paare in ganz unterschiedlichen Konstellationen: Einmal zwei unsterblich Verliebte, die im Diesseits nicht zueinander finden, zum anderen ein Hirte und ein Räuber. Der Autor lässt seine Akteure in existenziellen Situationen aufeinanderprallen, um ihre Reaktionen mit der Beobachtungsgabe des Psychologen und der Wortgewalt des Poeten zu enträtseln.

Dabei erweist sich die unabhängige Bearbeitung eines jeden Teils durch verschiedene Komponisten als effektiv: Verschiedene Stile und Individualitäten ergänzen sich hervorragend mit dem unterschiedlichen Charakter der Textvorlagen.

Nach »Bombay Quartett« im Jahr 2006 zum Buchmessenschwerpunkt Indien kommt ein neues Projekt des con-tempo-Musiktheaterensembles bei uns zur Uraufführung.

Künstl. Leitung: Udo Diegelmann
Übersetzungen: Birgit Linde und Axel Bischof
Komponist, Librettist: Teil 1 »Muradhan und Selvihan« Richard Wenzel, Teil 2 »Binali und Temir« Udo Diegelmann
Sopran: Gabi Fehrs
Bass: Miljan Milovic
Akkordeon: Claudia Hornbach
Querflöte: Christoph Dorner
Percussion, Elektronik: Udo Diegelmann
Tanz: Takao Kazama

Schatten von Istanbul Schatten von Istanbul