Banner

Pinocchia

Doris Friedmann

Doris Friedmann

»Pinocchia«

ein musikalisch-clowneskes Theaterstück frei nach Carlo Collodi

Samstag, 23.2.08 15.00 Eur 7/5
für Ehrliche und Lügner ab 5 Jahren

Pinocchia ist die berühmte Schwester des legendären Pinocchio. Sie ist allerdings nicht aus Pinienholz, sondern aus einer Eiche geschnitzt. Deshalb ist sie auch ganz anders als ihr Bruder: Sie ist stämmig, stur, langsam aber geduldig und ein bisschen verfressen. Wie sich herausstellt, ist die einzige Gemeinsamkeit mit ihrem Bruder die Nase. Die fängt nämlich an zu wachsen, wenn sie lügt. Ach, und noch etwas: Auch auf Pinocchia warten eine Menge Abenteuer, die sie meistert. Auf ihre ganz eigene Art und Weise!

Doris Friedmann studierte an der Scuola Teatro Dimitri in der Schweiz. Sie spielt bei verschiedenen freien Gruppen u.a. »August und September«, »Theater Zauberkiste« und dem »Pegasus Theater«, hat aber auch ihre Soloprojekte. Inzwischen ist sie immer mal wieder mit ihren Stücken wie »Frau Holle« oder »Die Froschkönigin« bei uns zu Gast gewesen. Nun stellt sie noch einmal ihr musikalisch-clowneskes Familientheater für Langnasen vor, bei dem Bernhard Mohr vom Pegasustheater Regie führte.

»Im wahrsten Sinne des Wortes eine bewegende Aufführung, die in ihrer komödiantischen Art durch die Kunst Friedmanns lebte und an der nicht nur die kleinen Zuschauer ihre Freude hatten.« (Westerwälder Zeitung)

Mit: Doris Friedmann
Regie: Bernhard Mohr

Doris Friedmann