Banner

Die 7 Todsünden

Die Mainsirenen

Die Mainsirenen & Diversity (London)

»Die 7 Todsünden«

Samstag, 12.05.07 20:00 Eur 14/11

Die Mainsirenen präsentieren sich dieses Mal gemeinsam mit dem'Diversity Choir', Londons einzigem und einzigartigem Lesben- und Schwulen-Kammerchor, der sich aus einem hinsichtlich Geschlecht, Alter, Herkunft und Schicht überaus heterogenen Ensemble zusammensetzt, das ein ebenso vielschichtiges Repertoire zum Besten gibt. So überzeugt der Londoner Chor, der unter der Leitung von Kim Stephen bereits erfolgreich beim Various Voices Lesben- und Schwulen- Chor Festival in Paris aufgetreten ist, sowohl durch Interpretationen klassischer Stücke von Mozart bis Elgar als auch durch die Präsentation von Klassikern der Popmusik.

Die Mainsirenen, deren humorvolle Darbietungen mit einem gehörigen Schuss Selbstironie wir bei uns nicht das erste Mal erleben, treten in dieser Konstellation erstmalig auf und präsentieren ihr neues Programm: »Die 7 Todsünden«. Dabei finden sie ganz eigenwillige Anschauungen zu Faulheit, Völlerei, Wolllust, Neid, Habsucht, Zorn und Stolz, die bei allem schelmischen Augenzwinkern die nötige Portion Ernst nicht vermissen lassen. Weiterhin gelten ihre Markenzeichen: 4-stimmiger A-Cappella-Gesang und fast ausschließlich eigene Liedtexte.

Regie, künstlerische Leitung, Dirigat: Luzian Lange
Kostümdesign, Choreographie: Frank- Heinrich Sauer und Lars Michalik
Bühnenbild: Michael Früh