Banner

Varieté Spezial

Bartuschka

StageDiven! (Berlin)

»Varieté Spezial«

An All-Women-Show for both sexes

Sonntag, 22.10.06 20.00 Eur 13/10

Der Abend steht ganz im Zeichen des X-Chromosoms, denn das Aufgebot auf der Bühne ist rein weiblich. Vier Vertreterinnen der weit gefächerten Berliner Kleinkunst-Szene, erweitert um zwei Frankfurter Musicomedy-Königinnen, geben sich die Ehre. But this is not just another »Ladies'Night«, männliche Zuschauer mit und ohne Damenbegleitung sind unbedingt erwünscht!

Moderiert wird die Show von Bartuschka, Mimeclown und Botschafterin slowakischen Frohsinns, die 2004 mit dem Cabinet-Preis in der Sparte Comedy ausgezeichnet wurde.

Bridge Markland ist eine Künstlerin, die alle Grenzen zwischen Tanz, Theater, Performance, Comedy und erotischer Kunst überschreitet. Ihr Markenzeichen ist die »transgender-performance«, bei der das Publikum die Verwandlung von Mann zu Frau und umgekehrt live auf der Bühne miterlebt.

Die Kabarettistin Mimi Messner beweist, dass Charisma, Körperbeherrschung und Eloquenz eine wundervolle Symbiose eingehen können.

Wo Klassik auf deutschen Kammerpop trifft und Jazz die Furchen zieht, wo das Chanson »das kleine Schwarze« im Schrank lässt und der Kuckuck das Lied vom Tod anstimmt, da singt Reinhild Kuhn, betörend und tragisch-komisch zugleich! Gern gibt sie auch anschaulichen Unterricht über fernöstliche Beziehungen, bei denen das Herzblut in Strömen fließt.

Die Queens of Spleens braucht man in Frankfurt eigentlich nicht mehr vorzustellen. Getreu Tucholskys Motto, dass man nur parodieren soll, was man liebt und gut kann, nehmen sich die Queens Salsa und Samba vor, klassische Kunstlieder, Mississippi-Delta-Blues, Schmusesongs und Chansons, good old Rock`n Roll, Rap`n Soul`n Reggae, gemütvolles bis feuriges russisches Liedgut, fragile Jazz-Balladen - wie immer live, ohne Playback, auf ehrlichen Gitarren, mit himmlisch-powervollen Stimmen, Ukulele, Piano und der bewährten One-Note-Trumpet.

In Berlin treten die StageDiven! mit großem Erfolg in ständig wechselnder Besetzung Monat für Monat im BKA-Theater und im Scheinbar Varieté auf. Jetzt ertönt der Schlachtruf der Damen auch bei uns im Gallus Theater: Come to where the Frohsinn ist! Schrill, phantasievoll, frech: ein Kleinkunst-Erlebnis, das man/frau nicht verpassen sollte!

»Freche Zoten aus zarten Frauenmündern« (Prinz)

»Für alle Freunde des schrägen Humors!« (Siegessäule)

Von und mit: Bridge Markland, Mimi Messner, Reinhild Kuhn, Queens of Spleens und Bartuschka

Bridge Markland Mimi Messner Reinhild Kuhn Queens of Spleens