Banner

Die Kindermörderin

Ensemble tadhsch

Premiere

Ensemble tadhsch

»Die Kindermörderin«

von Heinrich Leopold Wagner

Dienstag, 28.6.05 20.00 Eur 10/5
Mittwoch, 29.6.05 20.00 Eur 10/5

»Wenn das noch einmal vorkommt, dann tret' ich dir alle Rippen im Leib entzwei...« Trotzdem: Weggehen, live Musik, tanzen bis zum Umfallen... Selbst Frau Humbrecht ist froh, mit ihrer Tochter Eve einmal der Enge von Hausarbeit und Kontrolle durch den autoritären Ehemann zu entkommen. Und dann: Schwanger, verzweifelt, Angst vor Entdeckung. Und jetzt? Eve, von allen allein gelassen und ratlos, hat ihr 5 Wochen altes Baby erdrosselt, erschlagen und dann versteckt.

Dies ist keine heutige Geschichte - obwohl noch immer zu viele Neugeborene getötet oder lebend ausgesetzt werden. 1778 hat Heinrich Leopold Wagner, ein Vertreter des Sturm und Drang wie der junge Goethe und der junge Schiller, die Geschichte von der Kindermörderin Eve Humbrecht in seinem Stück erzählt.

Wagners Drama ist für das Jugendensemble tadhsch mehr als eine epochetypische Anklage gegen Standesdünkel und Fürstenwillkür. Die Gruppe interessiert an der Geschichte die leidenschaftliche Suche nach der Freiheit, die eigenen Wünsche und Möglichkeiten zu leben - und die tödliche Verzweiflung des Scheiterns dieses Ausbruchs. Das Ensemble tadhsch hat den wütenden Gestus des Stückes in die fünfziger Jahre übertragen. Die Konfrontation von moralischer Enge und vitaler Jugendrevolte hat zeitgleich mit dem Aufkommen des Rock'n Roll die Konventionen der Erwachsenenwelt radikal in Frage gestellt.

Mit live-Musik, Film und Tanz wird hier eine Geschichte von Lebenslust, Eifersucht, Irrtum und Tod erzählt.

Regie: Cornelia-Katrin von Plottnitz
Mit: Lion Blau, Marie Diekmann, Judith Kupfahl, Elisabeth Leistikow, Elena von Liebenstein, Marc Rodriguez, Miriam Schulte, Selina Schwank, Zeynep Tanisan, Ricky Wissner, Peter Wünstel

Ensemble tadhsch