Banner

HipHop Panel

HaviKoro

Projekt HipHop comes first

Amerika Haus, Frankfurter Jugendring, 3 Jungfrauen - HipHop Network

»HipHop Panel«

mit Diskussion

Samstag, 11.6.05 16.30 frei

Das Projekt »HipHop comes first« ist eine Begegnung von deutschen und amerikanischen HipHopperInnen. Das Ziel ist, die Gemeinsamkeiten der Jugendkulturen am Beispiel der HipHop-Kultur in den jeweiligen Ländern bewusster und greifbarer zu erleben und die vorhandenen Brücken auszubauen bzw. den Dialog zwischen den Jugendlichen beider Länder zu fördern.

Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat der Amerikanische Generalkonsul Peter Bodde und der Frankfurter Stadtrat Franz Frey übernommen.

In der Diskussion am Nachmittag geht es um HipHop-Kultur zwischen Kunst, Kommerz und Politik in Deutschland und den USA. Das Gespräch wird geführt mit Muri Eren (3 Jungfrauen - HipHop Network), einem Vertreter der Gruppe HaviKoro (Houston), Helge Steinmann (Graffiti-Künstler & HipHop Aktivist), Careem (FFMC's / Herz & Verstand) und einem Vertreter des AFN. Die Moderation übernimmt Uli Kratz, Vorsitzender des Frankfurter Jugendrings.