Banner

Der Fischer und seine Frau

Theater Paradox Theater Paradox
11.Internationales Kinder- und Jugendtheaterfestival Rhein-Main Starke Stücke 2005

Theater Paradox und marotte Figurentheater

»Der Fischer und seine Frau«

nach dem Märchen der Gebrüder Grimm

Donnerstag, 21.4.05 11:00 Eur4
Ein Schau- und Schattenspiel mit Live Musik für Kinder ab 6 Jahren

Da macht einer, der mit seiner Frau nichts als einen stinkigen, engen Pisspott zum Wohnen und kaum einen kleinen Fisch auf dem Teller hat, endlich einmal den ganz großen Fang. Nur taugt dieser nicht zum Abendbrot, denn er ist ein verwunschener Prinz. Das aber macht nichts, denn verwunschene Prinzen können Wünsche erfüllen...

Mit Temperament, Live-Musik, zwei Strandliegen, Schattenspiel und Puppen erzählt das Theater Paradox Stuttgart in Co-Produktion mit marotte Figurenthater Karlsruhe das Grimmsche Märchen als eine Geschichte »von den Schatten-Seiten des Wünschens«.

»..ohne Kulissen-Schnickschnack ..demonstrieren die beiden Darsteller wie man mit Witz und Fantasie intelligentes Kindertheater machen kann.« (Rheinpfalz)

Spiel: Stephanie Rinke, Thomas Hänsel
Live-Musik: Michael Rüber
Regie: Lisa Augustinowski

Theater Paradox