Gallus Theater Programm: Daedalus Company mit Secret Feminist Agenda

Banner

Secret Feminist Agenda

Florence Ruckstuhl_Daedalus Company 

### (wegen Corona verschoben)

Premiere

Daedalus Company

»Secret Feminist Agenda«

von Ruckstuhl und Schröder

Donnerstag, 19.11.20, 19:00, Eur 18/12/10
Freitag,    20.11.20, 19:00 Eur 18/12/10
Samstag,    21.11.20, 19:00 Eur 18/12/10
für ein All in Publikum 12+

Zu laut, zu kompliziert, zu dick, zu unsportlich, zu viele Haare unter den Achseln und auf den Zähnen, zu hässlich, zu schrill, zu entschieden? In Johanne Schröders und Florence Ruckstuhls » SECRET FEMINIST AGENDA«, gibt es kein zu viel oder zu wenig von irgendwas. Mit fester Stimme und selbstbestimmten Gesten ergreifen sie den leeren Raum, breiten sich aus und folgen ihrer heimlichen Tagesordnung. In einzelnen, thematisch eröffneten und wieder abgeschlossenen Szenen und Aktionen verhandeln sie verschiedene Strategien zur feministischen Selbstermächtigung im Alltag. Ausgestattet mit ihren Survival-Rucksäcken, in denen sich alles dafür nötige Rüstzeug befindet, für das eine typische Handtasche definitiv zu klein wäre, entfalten sie ihre Vorschläge für ein selbstgewähltes Äußeres, selbst definierten Platzbedarf und selbst gesetzte Ziele und Prioritäten.

Die Performance ist der zweite Teil der Trilogie EMPOWERMENT X3_MIND|BODY|SOUL. Strategien zur Selbstermächtigung der Frau* von der Daedalus Company.

Kurzbiografien:
Johanne Schröder lebt und arbeitet in Frankfurt am Main. Ihre Arbeiten umfassen Installationen, Performances sowie Bühnen- und Kostümbilder. Sie war 2018/19 Trägerin des Deutschlandstipendiums der Justus-Liebig-Universität Gießen. 2017 erhielt sie das Dr. Marschner Diplomstipendium der Hochschule für Gestaltung Offenbach. 2017 absolvierte sie ihr Kunststudium mit Auszeichnung. Link: johanneschroeder.com
Florence Ruckstuhl entwickelt als Performerin und Dramaturgin spartenübergreifend und in verschiedenen Arbeitskonstellationen eigene künstlerische Arbeiten. In ihrer künstlerischen Praxis beschäftigt sie sich mit Fragen nach performativen Ausnahmesituationen, emanzipierter Rezeption, der Ästhetik von Zerstörung und Unordnung sowie der Rolle nicht-menschlicher Akteur*innen in Theater und Performance. Ihre Arbeiten wurden unter anderen am Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt, am Theater Freiburg, am Theater Roxy in Birsfelden und beim 180° Festival in Sofia gezeigt. Florence Ruckstuhl studiert am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen.

Konzept/Performance/Ausstattung: Florence Ruckstuhl, Johanne Schröder
Produktionsleitung: Regina Busch
Supervision: Regina Busch, Mascha Pitz
Klangkünstlerin: Laila Gerhardt
Licht, Technik: Jan Hartmann, Thomas Rösener
PR: Dörthe Krohn
Webseite: Horst Wiese
Grafik: Mario Rudolf
Fotos: Florence Ruckstuhl, Johanne Schröder

Florence Ruckstuhl_Daedalus Company Florence Ruckstuhl_Johanne Schrder Johanne Schrder_Flrence Ruckstuhl Johanne Schrder_Florence Ruckstuhl