Banner

Bauhaus tanzt

bauhaus tanzt

Frankfurt Premiere

PUC (Wien)

»Bauhaus tanzt«

Tanzperformance

Donnerstag, 12.9.19, 20:00 Eur 18/16/12 Vorbestell
Freitag,    13.9.19, 20:00 Eur 18/16/12 Vorbestell
Dauer 90 Minuten plus 15 Minuten Pause

»Bauhaus tanzt« ist eine spartenübergreifende Tanzperformance angelehnt an die Ästhetik Oskar Schlemmers und an den Ideen des Bauhaus. Jene werden der Klangwelt improvisierter Musik gegenübergestellt. Dabei wird aber durch eine zeitgenössische Linse auf das Material geblickt und so ein Werk geschaffen, welches eine eigenständige Sprache entwickelt. Ein surrealistisches Spektakel aus Formen, Farben und Klängen.

Ausgangspunkt der genreübergreifenden Performance »Bauhaus tanzt« ist das Triadische Ballett von Oskar Schlemmer aus dem Jahre 1922. PUC (Pop-Up Collective), ein internationales Solistenensemble welches vor allem zeitgenössische Musikwerke zur Aufführung bringt, bedient sich der Bauhaus- Ideenwelt um Fragestellungen bezüglich Ästhetik, Wahrnehmung, Standardisierung und Raum für individuelle Freiheiten zu erforschen. Dabei wird der ursprüngliche Fokus, den Raum erlebbar zu machen, durch interpretatorische Mittel erweitert. Klare, reduzierte, architektonische Komposition wird durch organisches Chaos unterbrochen und ergänzt, der neutrale Körper durch charakteristische Zuschreibung individualisiert. Unterstrichen durch die live improvisierte Musik entsteht dadurch ein eindringliches Tanzstück.

Die Gruppe Pop Up Collective aus Wien hat eine erste Version des Stückes im Frühjahr 2017 in Linz herausgebracht. Daraus wurde in der darauffolgenden Saison ein zweiteiliger Abend, der in ganz Österreich und verschiedenen internationalen Festivals zur Aufführung kam. Nun kommen sie im Jahr des Bauhaus Jubiläums auch nach Frankfurt. »Die Tänzerinnen und Choreografinnen Anna Possarnig und Maria Shurkhal haben sich intensiv mit dem 1922 uraufgeführten Tanzstück 'Triadisches Ballett' von Oskar Schlemmer beschäftigt und eine Paraphrase auf das berühmte Tanztheater geschaffen....Ein bemerkenswerter Abend, kurzweilig, bedeutungsvoll, beglückend...Präzise und auch anmutig getanzt, perfekt am Klavier intoniert,« (Ditta Rudle, Tanzschrift, 31.1.18)

Konzept, Idee: PUC
künstlerische Leitung: Maria Shurkhal
Piano: Amir A. Ahmadi
Tanz: Marina Rützler, Jerca Roznik Novak, Eszter Petrany, Anna Possarnig
Licht: Max Windisch-Spoer
Kostüme: OVA.L

Karten: Voll 18,00 Euro
Karten: Voll2 16,00 Euro
Karten: Erm. 12,00 Euro

bauhaus tanzt bauhaus tanzt