Banner

Eine Dummheit macht auch der Gescheiteste / Zwischenraum

Zwischenraum

Frankfurter Schultheatertage 2018

Neue Gymnasiale Oberstufe / Theaterprojekt Zwischenraum

»Eine Dummheit macht auch der Gescheiteste / Zwischenraum«

Block 8

Freitag, 8.6.18 18.00 Eur 5/3/2

18.00 Uhr, Neue Gymnasiale Oberstufe / DS + Kunst-Kurse Q2 »Eine Dummheit macht auch der Gescheiteste«
Die Hauptfigur in Ostrowskijs beliebter Komödie ist der verarmte Adlige Glumow. Durch Schmeichelei und betrügerische Machenschaften gelingt es ihm, in die Moskauer Oberschicht aufzusteigen. Die Hochzeit mit Maschenka, der reichsten Braut der Stadt, steht kurz bevor. Doch eine Dummheit macht auch der Gescheiteste... Bei seiner Inszenierung der Komödie im Jahr 1923 entwickelt der Sowjetregisseur Sergej M. Eisenstein die 'Montage der Attraktionen'. Von Eisensteins Inszenierungstechnik inspiriert, haben wir eine eigene Attraktionsreihe montiert, zu der zwei Kunstkurse satirische Collagen hergestellt haben.
Komödie nach Sergej N. Ostrowskij / Spielleitung: Philipp A. Erbe + Judith Otten

19.45 Uhr, Theaterprojekt ab Jg. 15+ »Zwischenraum«
Zwischenraum ein theaterpädagogisches Projekt lässt Jugendliche ihre Geschichten erzählen und Fragen stellen zu Themen wie Integration, Heimat, Grenzen, Flucht, Toleranz und Zukunft. Daraus entwickelt sich eine eigene Performance. Zwischenraum nimmt sich gleichwertig mehrere Aspekte als Aufgaben vor: Integration der teils migrantischen Jugendlichen, Selbstverwirklichung durch theaterpädagogische Programme, die Arbeit mit Jugendlichen und die Kunstform des Theaters. Ziel ist es, die Jugendlichen anzuregen, den für sie relevanten Fragen nachzugehen, diese gemeinsam zu erforschen und das Bild einer gemeinsamen Zukunft in theatralischer Form zu entwerfen ein Theater jenseits des klassischen Theaters.
Spielleitung: Anna Yunysheva


Karten: Voll 5,00 Euro
Karten: Schüler 3,00 Euro
Karten: Schulgruppen 2,00 Euro

Zwischenraum Zwischenraum