Banner

Auf ins Metropol!

Gabriele Kentrup

Gabriele Kentrup

»Auf ins Metropol!«

Schlager und Chansons jüdischer Komponisten der 1920er Jahre

Freitag, 13.10.17 20.00 Eur 16/12 Vorbestell

Im Dezember 2015 war sie mit ihrem Chansonprogramm über Edith Piaf zu Gast und im April hat sie bei uns ihr neues Programm »Ich bin ein Migrant« herausgebracht. Nun kommt die Sängerin Gabriele Kentrup mit einem Chansonprogramm über jüdische Komponisten der 20er Jahre zu uns.

Der Name 'Metropol' weckt Erinnerungen: Einerseits an das weltbekannte Revue- und Operettentheater in Berlin, das sich in den 'Goldenen Zwanziger Jahren' großer Beliebtheit erfreute, andererseits an die Revue 'Chauffeur ins Metropol!' von Rudolf Nelson, einem der zahlreichen jüdischen Komponisten, die das Kulturleben jener Zeit prägten. Sie schrieben Schlager und Chansons für Revuen, Filme und Operetten, von denen sich einige in das kollektive Gedächtnis eingebrannt haben: ''Das gibt's nur einmal! ", " Was kann der Sigismund dafür?" oder "Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt". Nach 1933 wurden die jüdichen Komponisten von den Nazis verfolgt, ins Exil getrieben oder sogar getötet. Ihre Namen landeten in dem berüchtigten 'Lexikon der Juden in der Musik', doch ihre Musik lebte und lebt weiter!

In ihrem Programm singt Gabriele Kentrup einen Querschnitt der wunderbaren, schmissigen, witzige, gefühlvollen Lieder von Paul Abraham, Werner Richard Heymann, Friedrich Holaender, Mischa Spoliansky, Kurt Weill und anderen. Ergänzend lässt sie die Komponisten selbst in ihren Memoiren und Aufzeichnungen zu Wort kommen und erzählt aus ihrem Leben.

Mit: Gabriele Kentrup (Gesang) und Ute Körner (Klavier)

Karten: Voll 16,00 Euro
Karten: Erm. 12,00 Euro