Banner

Eskalationsrisiko

Eskalationsrisiko

Premiere

Theatre4You & RKS Offenbach

»Eskalationsrisiko«

Regie Michael Gonszar

Samstag,    27.5.17 20.00 Eur 10/5
Donnerstag, 1.6.17 20.00 Eur /10/5/3

In diesem Jahr nimmt das Gallus Theater zum ersten Mal direkt am KUNSTvoll - Programm des Kulturfonds Rhein-Main teil. Kulturpartner ist die Rudolf-Koch-Schule Offenbach.

Mit 12 Oberstufenschülern der Theater AG und zwei Lehrern dieser Schule führen unsere Theater-, Medien- und Tanzpädagogen Michael Gonszar, Urs Bauer und Tonja van Helden seit November 2016 ein film- und theaterpraktisches Recherche-Projekt durch. Themenschwerpunkte sind: Gewalt, Medien, sowie der Umgang mit Straftätern mit Migrationshintergrund. Realer Hintergrund des Projekts ist der Todesfall der Tugçe Albayrak in Offenbach 2014, der Strafprozess gegen Sanel M. und seine Abschiebung im April 2017 nach Serbien. Sanel M. selbst war zwei Jahre lang Schüler der Rudolf-Koch-Schule.

Exemplarisch lässt sich am Fall Albayrak die Sehnsucht der Bürgergesellschaft nach Orientierung in einer zunehmend medial verwirrten Welt, nach Friedfertigkeit im Umgang miteinander, nach Zivilcourage, Respekt und Gleichberechtigung für Frauen und transkulturellem Dialog studieren.

Unter dem Titel »Eskalationsrisiko« ist eine Collage aus Filmen, Theaterszenen und Tanz entstanden, die am 27.5. und noch einmal am 1.6.17 jeweils um 20 Uhr zu sehen ist.

Mit: Schülerinnen und Schülern der Rudolf-Koch-Schule in Offenbach
Regie: Michael Gonszar
Film: Urs Bauer
Choreographie: Tonja van Helden

Karten: Voll 10,00 Euro
Karten: Schüler 5,00 Euro