Banner

Rumis Memorial

Sharokh Moshkin Ghalam

Sondergastspiel in Zusammenarbeit mit EXIR

Nakissa / Shahrokh Mohshkin Ghalam (Paris/Iran)

»Rumis Memorial«

Performance

Freitag, 7.11.08 20:00 Eur 18/15

Kürzlich wurde der 800. Geburtstag des berühmten persischen Dichters Mohammad Dschalaluddin, genannt Rumi, begangen. Er kam im Jahr 1207 in Balch, im heutigen Afghanistan, zur Welt. Sein Vater war ein Prediger, der zum Sufismus neigte. Rumi ist einer der bedeutendsten Dichter der Mystik des Islam, ekstatisch, inspiriert und sprachgewaltig. Er ist gleichzeitig der Begründer des Ordens der tanzenden Derwische. Tanz wird hier verstanden als Symbol für den Reigen alles Erschaffenen um das göttliche Urlicht.

Der Choreograph und Tänzer Shahrokh Moshkin Ghalam lässt sich in seiner Choreographie für Rumis Memorial von dessen Poetik inspirieren. Er kreiert einen Raum, indem er Ekstase durch Tanz und Reigen spürbar macht. Perkussion und Gesang akzentuieren diese atemberaubende Bilderfolge und schaffen einen künstlerisch einmaligen Derwisch-Tanz.

Shahrokh Moshkin Ghalam ist einer von wenigen iranischen Choreographen, die in den letzten Jahren einen bedeutenden Schritt in Richtung Wiederaufbau, Entwicklung und Bereicherung des iranischen Tanzes gewagt haben. Nach dem Studium der Schauspielkunst in Paris begann er seine professionelle Karriere als Tänzer und Schauspieler beim »Théâtre du Soleil« unter der Regie von Ariane Mnouchkine. Er arbeitete mit grossen Regisseuren unserer Zeit wie Ariane Mnouchkine, Philippe Adrien, Christophe Rauck, Jerome Deschamps, Macha Makeieff und Jean Mari Villegier. Er ist Mitglied der »La Comédie Francaise«.

Begleitet wird er von Mostafa Amidi Fard einem iranischen Perkussionisten und Barmak Akram aus Afghanistan mit Gesang und am Harmonium.

»Rumis Memorial« ist die zweite Veranstaltung bei uns in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Exir e.V., der 2006 gegründet wurde, um die deutsch-iranische Freundschaft zu fördern und die iranische Kultur in Deutschland bekannter zu machen. Bereits im Januar 2007 hatte Exir den iranisch-französischen Schauspieler, Choreograph, Regisseur und Tänzer Shahrokh Moshkin Ghalam mit seiner Gruppe Nakissa nach Frankfurt geholt mit der Performance »Kafan e Siah« .

Darsteller: Shahrokh Moshkin Ghalam
Perkussion: Mostafa Amidi Fard
Gesang/Harmonium: Barmak Akram

Sharokh Moshkin Ghalam Sharokh Moshkin Ghalam Sharokh Moshkin Ghalam