Banner

Eskalation ordinär

Eine Produktion im Rahmen der Hessischen Theaterakademie

HfMDK - Ensembleprojekt

»Eskalation ordinär«

von Werner Schwab

Samstag, 9.2.08 20.00 Eur 14/10/6
Sonntag, 10.2.08 20.00 Eur 14/10/6

Der Autor Werner Schwab ist eine Ausnahme-Erscheinung unter den deutsch-sprachigen Dramatikern. In Eskalation ordinär ist Alltägliches zur eigenen Schwab-Welt verrückt und verdichtet - Schwab schuf eine eigene Sprache mit Mammut-Sätzen und Wortkreationen, die seinen liebenswert-ekelhaften Figuren aus dem Sprechkörper fließt:

»Anverlobte liest: Lassen Sie die Ereignisse einfach über ihren Körper rinnen, bis die Ereignisse Sie weggespült haben Sie sind begeisterungsfähig, auch wenn es zwecklos ist. Der leitende Sparkassenangestellte begibt sich zu Brennwert, zieht ihm die Hose hinunter und fickt ihn: Das Kapital uahhh..., es verflügelt sich auch im Darmnetzwerk, uahhh...., und es ist auf- und über- und untererregend, uahhh... Anverlobte: Und der Geschlechtsverkehr in meinem Stollen? Polizist: Wir haben einen großen Hund zu Hause, einen deutschen Schäferhund, vielleicht kann der Sie geschlechtlich beschützen.«

»Was man Schwab als Lebensekel vorhält ist ein neurotisch geschärfter Realitätssinn.« (DIE ZEIT)

»Die hohe Künstlichkeit der Sprache schlägt um in merkwürdigen Realismus... Dann entsteht ein schräger, beängstigender Aufschrei gegen die Welt der sauberen Syntax, der klaren Regeln und der wahren Worte und Werte. Schwabs Sprache ist voll schmutziger aberwitziger Tragikomik« (Michael Merschmeier in Theater heute)

Die Produktion ist die Diplominszenierung von Evelyn Becker mit Studierenden der Schauspielklasse der HfMDK im Rahmen der Hessischen Theaterakademie.

In diesem Jahr ist dies nun nach »norway.today« im Januar das zweite Ensembleprojekt der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst - Schauspiel und Regie.

Helmut Brennwert, ein arbeitsloser Sparkassenangestellter: Martin Schultz-Coulon
Brennwerts Anverlobte: Katharina Hackhausen
Der leitende Sparkassenangestellte: Moritz Pliquet
Nieroster, Polizist, Parkwächter, Showmaster u.a.: Natanael Lienhard
Bühnenbild: Anne Brüssel
Regie: Evelyn Becker