Banner

ALICE

Alice

Premiere

Ensemble Gaffa

»ALICE«

frei nach 'Alice im Wunderland' von Lewis Carroll

Donnerstag, 17.1.08 20.00 Eur 13/10/8
Freitag,    18.1.08 20.00 Eur 13/10/8
Samstag,    19.1.08 20:00 Eur 13/10/8

Alice allein im Wunderland. Ein siebenjähriges Mädchen in einer seltsamen Umgebung, das weder den Weg aus dieser fremden Welt kennt, noch weiß, wohin es überhaupt unterwegs ist. Hier wird nach ihm nicht begreiflichen Regeln gespielt, die der RaseHase, der Hutmacher, die Grinsekatze, Humpty Dumpty und die übrigen Protagonisten nach Belieben bzw. nach ihrem persönlichen Vorteil umdeuten, umwerfen oder ganz ignorieren. Die Bewohner der "Wunderwelt" begegnen Alice allesamt mit Argwohn und Misstrauen, testen ihre Ausdauer, strapazieren ihre Geduld und lassen sie öfter als nötig ins Messer laufen, indem sie sie scheinbar grundlos abfragen und vorführen.

Dieser Ausdruck von Macht führt sie letztendlich auch zur Herrscherin dieser Welt, der Königin, die dieses Machtverhalten persifliert, indem sie scheinbar unmotivierte Befehle gibt und Hinrichtungen fordert. Wunderland?

Die scheinbar bunte Wunderwelt wird in der Interpretation von Gaffa zu einem Sinnbild für die Welt der Erwachsenen, in der sich die einzelnen Stationen für das Kind Alice zu einem Spießrutenlauf entwickeln bei der es unentwegt das Gefühl von Machtlosigkeit vermittelt bekommt.

Was hier fast grausam und gefühllos klingt, hat das Ensemble Gaffa mit seinem ganz eigenen Sinn für Humor interpretiert und mit viel Gespür für die subtile Sprache Carrolls inszeniert. Performance, Spiel, Videoprojektionen und Live-Musik versprechen dabei eine spannungsgeladene Verzahnung.

Die Inszenierung "ALICE" ist eine Produktion des Ensemble Gaffa, einem unabhängigen Schauspielensemble mit Jungschauspielern unter der Regie von Miriam Schneider. Die Inszenierung entstand gemeinsam mit dem Foto- und Videokünstler Björn Drenkwitz und wird von den Musikern Mark Petry (Piano), Alex Ehlers (Bass) und Bastian Rossmann (Schlagzeug) begleitet.

Es spielen: Halina Blatt-Stevens, Jasmin Schmirali, Jason Schneider, Karolina Haberkorn, Marieke Fröhlich, Marius Schneider, Nadine Petry
Musiker: Mark Petry (Piano), Alex Ehlers (Bass), Bastian Rossmann (Schlagzeug)
Fotos und Video: Björn Drenkwitz
Regie: Miriam Schneider