Banner

Es war die Nachtigall und nicht die Lerche ...

Premiere

Co.Lab.TanzTheater

»Es war die Nachtigall und nicht die Lerche ...«

Tanz, Schauspiel, Musik und bildende Kunst mit zehn Darstellerinnen und Darstellern

Dienstag,   3.4.07 20:00 Eur 15/12
Mittwoch,   4.4.07 20:00 Eur 15/12
Donnerstag, 5.4.07 20:00 Eur 15/12
Freitag,    6.4.07 20:00 Eur 15/12
Samstag,    7.4.07 20:00 Eur 15/12

Liebe - ein Thema so alt wie die Menschheit - ein eigentlich nicht zu beschreibender Zustand, den jeder zu kennen glaubt, aber den keiner wirklich erklären kann - ein Stechen im Herzen - ein Flattern im Bauch - ein Zittern in den Knien.

Die künstlerischen Ausdrucksformen Tanz, Schauspiel, Musik und bildende Kunst fließen in dem Projekt »Es war die Nachtigall und nicht die Lerche ...« zusammen und kreisen gemeinsam um das Thema Liebe. Die beteiligten Künstler des Generationen übergreifenden Ensembles, erarbeiten Szenen, die unterschiedlichste Facetten dessen, was uns als Liebe gilt, mit vollem Ernst und ganzer Leidenschaft, aber auch aus ironischer Distanz und aus unterschiedlichen Blickwinkeln erforschen.

Persönliche und biografische Erlebnisse bilden zusammen mit Motiven der Literatur die Grundlage der entstandenen Episoden, die sowohl das Individuelle als auch das Allgemeine des Themas betonen.

Die Einzelszenen werden parallel in unterschiedlichen Räumen gespielt und durch Begegnungen der Akteure in Ensembleszenen gebrochen und miteinander verwoben. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können sich durch die Performance wie durch eine Ausstellung bewegen und haben die Möglichkeit, ihre eigene Liebesgeschichte entstehen zu lassen.

Mit: Christina Ascher, Heide-Marie Böhm-Schmitz, Patrick Erni, Maria Helmer, Sahra Huby, Petra Lehr, Hanna Linde, Wolfgang Schliemann, Dae-Seob Shim, Tina Stolt
Fotos: Peter Peschke
Inszenierung: Patrick Erni, Petra Lehr