Banner

Drachentod und Käsebrot

Angelika Sieburg und Andreas Wellano

Wu Wei Theater Frankfurt

»Drachentod und Käsebrot«

Märchen mit Musik von Katrin Lange

Donnerstag, 11.01.07 11.00 Eur 4/4
Samstag,    13.01.07 15.00 Eur 5/4
für Kinder von 5-12 Jahre
Vormittagsvorstellung nur mit Voranmeldung

Dieses Märchen ist angesiedelt zwischen der den Kindern wohlbekannten täglichen Realität (des »Käsebrotverdienens«) und einem Zauberwald mit geheimnisvollen Höhlen, in denen Drachen wohnen. Ausgerechnet Clowns, die sonst tolle Nummern auf Lager haben, müssen zu mutigen Drachentötern werden.

Clown Schorsch steht in der Fremde ganz allein am Bahnhof. Die Zirkuskollegen haben ihn verlassen und sind ohne ihn abgefahren. Denn es gibt schon zwei Clowns, den dritten will man sich sparen. Ist er vielleicht zu alt? Oder ist sein Unterhaltungswert gesunken? Oder reichen etwa die Einnahmen nicht mehr für sein Gehalt?

Ratlos, arbeitslos und ohne Geld weiß er nicht mehr, wie es weitergehen soll. Rasche Hilfe verspricht ein Angebot der Stadtverwaltung: Gegen Belohnung wird ein Drachentöter gesucht. Der Drache, der zwar aus Bequemlichkeit jedes Jahr sein Futter fordert aber sonst eigentlich nur in Ruhe gelassen werden will, soll endlich abgeschafft werden. Schorsch hat nichts zu verlieren und nimmt den Kampf auf. Doch der Drache ist ähnlich dran wie Schorsch. Er ist ängstlich und verlassen und von den all zu großen Erwartungen seiner Umwelt überfordert.

Mit viel Witz und Verkleidungskunst beginnt eine turbulente Verfolgungsjagd, an deren Ende die beiden 'Feinde' sich lieber das Käsebrot teilen als sich weiter gegenseitig zu bekämpfen.

»...von Antonia Brix mit wenigen Mitteln und enormer Plastizität inszeniert...« (FR)

»Mit einfachen Mitteln verzaubert das Wu Wei Theater Frankfurt .... große und kleine Zuschauer. ... Wie die zwei aus der Zeit gefallenen Außenseiter allmählich Freundschaft schließen, ist toll gespielt und offenbart jede Menge großartiger Dialoge - eine Tatsache, die bei Kinderstücken nicht immer selbstverständlich ist. (Neues Deutschland)«

Mit: Angelika Sieburg und Andreas Wellano
Musik: Falk Hübner
Ausstattung: Katja Kämmerer
Regie: Antonia Brix

Angelika Sieburg (DracheTarask) Andreas Wellano (Clown Schorsch)