Banner

Das Phantom des Stadions

Michi Kleiber

Frankfurt Premiere

Michi Kleiber

»Das Phantom des Stadions«

eine multimediale Revue aus der Zeit, als der Fußball noch schwarz-weiß war

Donnerstag, 11.5.06 - 20:00 Eur 13/10
Freitag,    12.5.06 - 20:00 Eur 13/10

Wir schreiben das Jahr 2006. Ganz Deutschland freut sich auf die Fußballweltmeisterschaft. Ganz Deutschland? Nein! Tief in den Katakomben der Commerzbank-Arena in Frankfurt treibt ein längst vergessener Hausmeister sein Unwesen. Seit sein Gesicht vor mehr als 20 Jahren mit sauergespritztem Äppler verätzt wurde, scheut er das Flutlicht wie der Teufel das Weihwasser. Im Vorhof zum Strafraum lebt er in seiner eigenen Welt und träumt von der glorreichen Zeit des deutschen Fußballs, als der Kaiser weite Pässe schlug, der Terrier sich in den Waden der gegnerischen Stürmer festbiss und Bananenflanken noch nicht von der EU verboten waren, einer Zeit, in der ein Spiel 90 Minuten dauerte, der Ball noch schwarz-weiß war und Deutschland am Ende immer gewann. Nie wieder hat er seither den Rasen betreten. Aber dann taucht ein Frankfurter Fußballprinz auf und rettet den Held der Dunkelheit vor dem ewigen Abseits.

Bevor er mittlerweile sechs eigene Ein-Mann-Komödien auf die Bühne brachte, arbeitete Michi Kleiber u. a. am Schauspielhaus in Hamburg und im Schmidt-Theater und wirkte in verschiedenen TV- und Kino-Produktionen mit. Seit 1991 lebt der Schauspieler und Musiker in Köln und leitet dort das Kleinkunsttheater 'Eifelturm'. Bei uns war er schon mit 'Grill bei Günni' und 'Ententanz' zu sehen.

»Bei all dem beschränkt sich Michi Kleiber nicht auf das Handwerkszeug des Komödianten. Vielmehr inszeniert er unter Zuhilfenahme von Filmeinspielungen ein ziemliches Spektakel ... und geht - auch aufgrund der pointiert eingearbeiteten Fußballdiktion - weit über die Abseitsallegorien und Strafraumsymbolik hinaus...« (Kölner Stadt-Anzeiger)

»Die originären Einfälle und auch die Gesangseinlagen sind witzig und zeugen von profunden Kenntnissen der Materie.«(Kölnische Rundschau)

Von und mit: Michi Kleiber
Regie: Hans Kieser & Dada Stievermann