Banner

Die arabische Nacht

Sanam Afrashteh (Fatima Mansur), Mogli Cruse (Franziska Dehke), Viktor Vössing (Peter Karpati),  Sinan Al-Kurikchi (Kalil)

maintheater Frankfurt

»Die arabische Nacht«

Komödie von Roland Schimmelpfennig

Donnerstag, 3.11.05 20:00 Eur 13/10
Freitag,    4.11.05 20:00 Eur 13/10
Samstag,    5.11.05 20:00 Eur 13/10
Sonntag,    6.11.05 20:00 Eur 13/10

Fünf Bewohner einer Hochhaussiedlung irren durch die Stockwerke im Block C. Das Wasser läuft nicht mehr, der Fahrstuhl ist defekt. Ein Hauch staubiger Sahara weht durch das Gebäude. Hausmeister Lomeier sucht beharrlich nach den Ursachen, Franziska Dehke schläft ununterbrochen und ihre arabische Mitbewohnerin Fatima wartet, wie jeden Abend, auf ihren Geliebten Kalil, der ausgerechnet in dieser Nacht mit dem Fahrstuhl stecken bleibt. Karpati, der Voyeur von gegenüber, dringt in Franziskas Wohnung ein und verliebt sich in sie. Derweil versinkt Franziska in einen geheimnisvollen Traum und reißt bald alle anderen Figuren mit in einen surrealen Strudel orientalischer Märchen aus 1001 Nacht...

Der Realismus der Hochhauswelt wird zunehmend von märchen- und klischeehaften Bildern einer orientalischen Welt mit Scheichs, Harems und Flaschengeistern verdrängt - und ist dabei urkomisch. Die multimediale Inszenierung setzt filmische, theatrale und musikalische Elemente ein, denn Roland Schimmelpfennigs Text ist komödiantisches Bühnenstück, rasantes Hörspiel und filmische Parallelmontage zugleich.

»... Ein komplexes und trotzdem enorm unterhaltsames Stück, das einen von der ersten bis zur letzten Minute packt.« (FR)

»... ein starkes Team... In der Deutung von Bittoun wird Schimmelpfennigs Stück zur kurzweiligen Kriminalfarce« (FNP)

Mit: Sanam Afrashteh (Fatima Mansur), Sinan Al-Kurikchi (Kalil), Mogli Cruse (Franziska Dehke), Armin Nufer (Hans Lomeier), Viktor Vössing (Peter Karpati)
Im Film: Maimouna Jah, Andreas Wellano
Regie, Film, Bühne: Stéphane Bittoun

Armin Nufer (Hans Lomeier), Mogli Cruse (Franziska Dehke),